Tapetenwechsel

01:35

Hallo meine Lieben!

Wie ihr seht, hat Stehauffräulein einen neuen Anstrich bekommen. Mein eigentlicher Plan war es ein eigenes Layout zu designen, da ich aber noch dabei bin HTML & Co zu lernen, habe ich erstmal zu einem vorgegebenen Template gegriffen.

Ich habe jetzt auch mal mein Pinterest und Instragram-Account hier verlinkt und einen kleinen About Me Paragraphen geschrieben. Mein Plan für die nächsten Monate ist es, erstmal vernünftige Fotos für den Blog zu machen, die jetzigen habe ich alle aus meinem Instagram entnommen und sind mit diesem Layout leider nicht kompatibel.
Außerdem werde ich weiter Codes lernen und am Ende des Jahres mich an meinem eigenen Layout versuchen, Vorschläge und Ideen sind gerne gesehen, hinterlasst mir einfach einen Kommentar unter diesem Post!
Wenn ihr auch Vorschläge habt, was den Inhalt betrifft immer her damit! Ich bin momentan leider mit der Uni sehr beschäftigt, dennoch bin schon fleißig am Ideen sammeln und zum Sommer hin wird hier sicher mehr passieren.

Bis bald!

Caro

Ein kleiner Liebesbrief an Berlin

02:45






Ach Berlin, schon vor 5 Jahren habe ich mein Herz an dich verloren. Damals beim ersten Mal im Jahr 2012 und nun hast du wieder mein Herz gestohlen nach langer, langer Zeit. Dich zu besuchen war eine spontane Idee, die dann schnell Fuß fand.

Dieses Mal hatte ich nicht ganz so viel Zeit für dich, ein Tag, alles von dir zu sehen ist einfach nicht möglich. Trotzdem nahm ich mir die Zeit einen Spaziergang entlang der East Side Gallery zu machen, entgegen der frostigen Temperaturen. Auch am Alexanderplatz verweilte ich etwas, er sieht ja komplett anders aus als ich das letzte Mal dort war. Der Berlin Art Markt an der Museumsinsel hat mich mitunter am meisten verzückt, es gab so viele schöne Sachen zu entdecken und zu begutachten, ebenso auf dem Bücher- und Antikmarkt ein paar Meter weiter.




Das Highlight war abends das Konzert von Blut Hirn Schranke im Schokoladen. Der Laden ist nicht nur super, die Jungs haben auch ihr Bestes gegeben. Berlin, du hast immer was zu bieten und auch wenn du manchmal den Klischees entsprichst, so gibt es immer was neues von dir zu entdecken. Nicht nur habe ich den besten Burger meines Lebens im Peter Pane gegessen, auch die beste Falafel-Tasche habe ich in der Nähe vom Schokoladen gegessen.



Berlin, auch wenn dieser Besuch nur ein kurzer war - es was trotzdem wunderschön. Zu dir komme ich immer wieder gerne, denn ich weiß, ich habe noch nicht alles von dir gesehen. Hör nicht auf zu überraschen. Bis zum nächsten Mal!










Instagram